Die Informationen werden von sämtlichen Quellen gesammelt: Krankenhausdaten, primäre und sekundäre Ergebnisse von Neurologischen und Neuropsychologischen Bewertungen einschließlich Fragebögen und Selbstdeklarationen. Die gesammelten Informationen beinhalten folgendes: Alter, Geschlecht, Ethnizität, demographische Daten, Diagnose, damit verbundene medizinische Beeinträchtigungen, Behandlung, Risikofaktoren, familiäre Vorbelastung, Laborergebnisse, Begleiterkrankung und Begleitmedikation.

Alle Informationen die Sie uns liefern werden vertraulich behandelt. Nur das medizinische Personal, das an dieser Sammlung beteiligt ist, wird in der Lage sein, Ihren Namen mit Ihren Proben und Daten zu kombinieren. Die Forschungsteams der IBBL oder der verschiedenen Studien können Sie nicht identifizieren. Wissenschaftliche Studien von biologischem Material können nur korrekt interpretiert werden, wenn die Forschungsergebnisse mit Krankheitsdaten verbunden werden.

Einige Ihrer klinischen Daten (z.B. demographische Angaben, Krankheitsbild, Behandlung, Laborergebnisse) werden in einer elektronischen Datenbank erfasst. Ihr Name wird durch eine Zahlenkombination ersetzt, die eine Identifizierung unmöglich macht. Ihre Proben werden daher der IBBL ohne Angabe Ihres Namens zur Verfügung gestellt; dies macht jegliche Identifizierung quasi unmöglich. Ergebnisse zukünftiger Forschungsstudien werden lediglich anonymisiert veröffentlicht, um sicher zu stellen, dass kein Teilnehmer identifiziert werden kann. Ihr Name und Ihre Identität werden nicht in den Veröffentlichungen erscheinen.