Eine Tiefen Hirnstimulation kann eine gute Behandlung für Patienten sein, bei denen Medikamente nicht mehr die gewünschte Wirkung haben. Eine solche Operation gehört zu der Gruppe der "fortgeschrittenen Behandlungen", die in dieser Situation in Betracht gezogen werden können. Bei weitem nicht alle Menschen mit Parkinsonismus sind für eine solche Operation geeignet. Verschiedene Faktoren wie Alter, die Reaktion auf das Medikament und die kognitiven Fähigkeiten spielen eine Rolle bei der Entscheidung, ob jemand operiert werden kann oder nicht. Die anderen fortgeschrittenen Behandlungen sind die "Apomorphin-Pumpe" und eine "Levodopa-Gel-Pumpe". Besprechen Sie diese Möglichkeiten frühzeitig mit ihrem Neurologen!

 

Klicken Sie hier, um weitere Parkinson Mythen zu lesen!