Parkinson-Krankheit Umfrage

Bisherige Forschung lieferte viele wichtige Ergebnisse, die das Leben mit der Parkinsonerkrankung bereits heute verbessern können. Um Forschungsprojekte noch besser an die Bedürfnisse der Menschen mit Parkinson, ihrer Angehörigen und den jeweiligen

Gesundheitsdienstleistern anzupassen, wäre es hilfreich für eine Förderungsentscheidung zu wissen, in wieweit neue Projekte solche Bedürfnisse und Themen berücksichtigen.

Hierzu führte die britische Parkinson Patientenvereinigung 2014 eine Umfrage durch. Sie stellten dabei die Frage, welche Forschungsthemen für Menschen mit Parkinson, ihre Angehörigen und Gesundheitsdienstleistern von Bedeutung sind. Folgende zehn Themen wurden dabei von den befragten Personen ausgewählt:

  • Gleichgewichtsprobleme und Stürze
  • Stress und Angst
  • Dyskinesien (ungewollte Bewegungen, die als Nebenwirkung einiger Medikamente auftreten)
  • Unterschiedliche Parkinson-Syndrome und deren Behandlungen
  • Demenz bei Menschen mit Parkinson
  • Leichte Gedächtnisprobleme bei Menschen mit Parkinson
  • Schlafqualität
  • Überwachung der Reaktion der PatientInnen mit einer Parkinsonerkrankung auf ihre Behandlung
  • Feinmotorik (z.B. Öffnen der Knöpfe; Bedienung von Computer, Telefon, Fernbedienung) sowie
  • Probleme beim Wasserlassen

Im Anschluss wurden die genannten Themen mit international durchgeführten Forschungsprojekten verglichen. Dabei erkannte man, dass Forschungsprojekte nicht immer Themen behandelten, welche die Betroffenen als wichtig erachten.

Unser Team hat sich entschlossen in Luxemburg eine ähnliche Umfrage durchzuführen, damit auch die Forschung in unserem Land den Bedürfnissen der Menschen mit Parkinson entspricht. Die Ergebnisse dieser anonymen Umfrage werden anschließend in der Sommerausgabe des Newsletters veröffentlicht und fließen in die Planung kommender Forschungsprojekte ein

Sie können diese Umfrage auf Deutsch beantworten! Vielen Dank für Ihre Mithilfe!