Das gleichzeitige Ausführen von zwei oder mehr Aktionen ("Multitasking") kann dazu führen, dass jemand mit Parkinson eine oder beide der Aktivitäten unterlässt. Außerdem erhöht sich die Sturzgefahr. Ein Beispiel ist das Gehen und Tragen eines Gegenstands, beispielsweise einer Tasse. Jüngste Forschungsstudien haben gezeigt, dass es nützlich sein kann, das Ausführen solcher Doppel-Aufgaben in einer sicheren Umgebung zu üben. Dafür gibt es zwei Strategien: Lernen, die beiden Aktivitäten nicht gleichzeitig, sondern nacheinander auszuführen; oder lernen, beide Aktivitäten gleichzeitig sicher durchzuführen. Im Durchschnitt sind beide Strategien gleich wirksam (aber das hängt von Person zu Person ab), und das erhöhte Sturzrisiko im Alltag kann vermieden werden.

 

Read more Parkinson's Myths here!