Am Samstag, den 24. September 2016 ging es für das NCER-PD Klinik Team nach Saarlouis Fraulautern in Deutschland zur dritten Jung und Parkinson (JuP) Konferenz, für die Prof. Rudi Balling die Schirmherrschaft übernommen hat.

Am 1. September 2016 startete das Centre Hospitalier Emile Mayrisch (CHEM) in Esch-sur-Alzette eine neue Initiative, um die Parkinsonforschung des National Centre of Excellence in Research on Parkinson’s Disease (NCER-PD) zu unterstützen.

Vor knapp 200 Jahre beschrieb der Brite James Parkinson zum ersten Mal die Symptome der Parkinson-Krankheit. Seither konnten Ärzte und Forscher Fortschritte in der Behandlung und dem Verständnis der Krankheit verbuchen;  jedoch bleibt die Diagnose noch stets eine Herausforderung, die bis heute aufgrund ihrer Komplexität der Meinung eines erfahrenen Neurologen bedarf. Aber warum ist die Diagnose der Parkinson-Krankheit eigentlich so schwierig? 

 Frank Michler, 2. Vorsitzender der deutschen Patientenorganisation Jung und Parkinson, interviewte den Direktor des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) im Rahmen der JUP Talk Serie, bei der in Talkshows diverse Aspekte der Parkinson-Krankheit mit verschiedenen Experten und Patienten besprochen werden.

Prof. Bas Bloem und seine Kollegen vom Universitätsklinikum der Radboud Universität in Nijmegen besuchten Luxemburg am 19. Juli 2016 um das Konzept des niederländischen ParkinsonNet vorzustellen, das die Behandlung chronischer Krankheiten, wie z.B. die Parkinson-Krankheit, revolutioniert hat.