Warum sind Wiederholungsuntersuchungen wichtig?

Letzte Woche hatten wir den ersten Teilnehmer, der seine vierte Wiederholungsuntersuchung absolvierte (siehe Foto), und der 100. Patient, der seine dritte Wiederholungsuntersuchung abschloss.

Wir sind ihnen sehr dankbar, weil wir wissen, dass dies Zeit und Mühe erfordert. Jährliche Nachuntersuchungen sind besonders wichtig für die Luxemburger Parkinson Studie. Wir möchten verstehen, warum die Parkinson-Krankheit bei jedem Patienten unterschiedlich verläuft. Parkinson ist nicht bei jedem gleich - es gibt unterschiedliche Formen und Bedürfnisse, die von Person zu Person variieren können.

Die jährlichen Wiederholungsuntersuchungen ermöglichen es den Forschern, einen Datensatz zu erstellen, der verschiedene Krankheitsstadien der typischen und atypischen Formen der Parkinson-Krankheit umfasst, einschließlich früher nicht-motorischer Zeichen und Daten über das Voranschreiten der Erkrankung. Diese Daten helfen uns, die Parkinson-Krankheit und ihre Ursachen besser zu verstehen und neue Therapien für unsere Patienten zu entwickeln. Je besser wir die Eigenschaften der Parkinson-Krankheit erforschen, desto genauer können wir den Verlauf der Erkrankung für eine bestimmte Person vorhersagen und die Therapien individuell auf jeden Parkinson-Patienten zuschneiden.

Bislang nehmen mehr als 1.200 Personen an der Luxemburger Parkinson Studie teil: Mehr als 600 Menschen mit Parkinson, deren körperliche Verfassung jedes Jahr genau nach wissenschaftlichen Kriterien untersucht wird, liefern wertvolle Daten für die Forscher. Außerdem wird alle 4 Jahre wird eine gleiche Anzahl von Menschen ohne Parkinson untersucht, die als Kontrollpersonen dienen.

 

Bis zum 31. Oktober 2018 wurden insgesamt 601 Patienten (P) während eines ersten Besuchs untersucht (BL, rot). 332 Patienten haben ihre erste (grünen), 185 ihre zweite (violetten) und 25 ihre dritte Wiederholungsuntersuchung absolviert.

Aber warum sind Wiederholungsuntersuchung auch für die Kontrollenprsonen wichtig?

Wiederholungsuntersuchung sind nicht nur für Menschen mit Parkinson wichtig, sondern auch für gesunde Kontrollenpersonen (Personen ohne Parkinson-Krankheit). Sie machen fast die Hälfte der Studienteilnehmer aus. Ihre Besuche sind ein wichtiger Teil der Forschung, damit Forscher den gesunden und erkrankten Zustand von Menschen mit gleichem Geschlecht und Alter vergleichen können. Eine Wiederholungsuntersuchung alle vier Jahre für Kontrollpersonen ermöglicht es z.B. die Auswirkungen des gesunden Alterns zu verfolgen.

Wie können Sie mithelfen?

Aus den obengenannten Gründen möchten wir alle Teilnehmer, die die erste Untersuchung bereits absolviert haben, sich aber noch nicht für eine der jährlichen Wiederholungsuntersuchung entschieden haben, ganz herzlich bitten unseren Einladungen zu folgen. Nur dann kann jeder Teilnehmer der NCER-PD-Studie ihren besonderen langfristigen Wert verleihen und den medizinischen Wissenszuwachs für eine bessere Behandlung immens steigern!

Wenn Sie Parkinson haben und sich für einen ersten Besuch oder eine Wiederholungsuntersuchung anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an die Parkinson-Forschungsklinik:

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: +352 44 11 4848

Wenn Sie eine gesunde Kontrollperson sind und sich für einen ersten Besuch oder eine Wiederholungsuntersuchung anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an das Clinical and Epidemiological Investigation Center (CIEC) des Luxembourg Institute of Health.

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: (+352) 26970-889